Effektiver Datenschutz in Unternehmen

Gesetzliche Verpflichtung

Als Unternehmen, das zehn oder mehr Personen mit der Datenverarbeitung betraut, sind Sie gesetzlich verpflichtet, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Auch bei Unternehmen mit geringerer Mitarbeiterzahl und sensiblen Datenverarbeitungsprozessen kann sich die Bestellung unabhängig von einer gesetzlichen Verpflichtung anbieten.

Abgesehen von der gesetzlichen Verpflichtung gerät die Datenschutz-Compliance über den Prüfungsstandard des Instituts der Wirtschaftsprüfer, den IDW PS 980, mittlerweile auch in den Fokus der Wirtschaftsprüfer. Schließlich zeigt sich in der Praxis, dass das Thema Manager-Haftung bei Fragen der IT-Sicherheit deutlich zunimmt und Sie auch auf einen Kontrollbesuch der zuständigen Aufsichtsbehörde vorbereitet sein sollten. 

Sie können als Datenschutzbeauftragten einen Ihrer Mitarbeiter bestellen. Dieser darf jedoch nicht auf der Leitungsebene beschäftigt sein, er muss über die notwendige Fachkunde verfügen und unterliegt einem besonderem Kündigungsschutz.

Externe Datenschutzbeauftragte

Als Alternative bietet sich die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten an.

BISCHOF // LEGAL übernimmt in Ihrem Unternehmen alle Aufgaben des Datenschutzbeauftragten. In dieser Rolle sorgen wir für eine angemessene Datenschutzorganisation in Ihrem Unternehmen. Ist diese noch nicht vorhanden, bauen wir diese gemeinsam auf. Hatten Sie in der Vergangenheit bereits einen Datenschutzbeauftragten bestellt, arbeiten wir nahtlos ab dem „Status quo“ weiter.

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!